PENTAION - ÖKOLOGIE

Gesundes Bauen ist das Fundament für Orte der Kraft

Von Anfang an stand außer Frage, für das gesamte Gebäude baugesunde Baustoffe zu verwenden. Bernd Niemöller vom Arbeitskreis Gesundes Bauen (siehe auch www.gesundes-bauen.de) wurde daher mit der gesamten Planung und Bauausführung unseres Hauses beauftragt.

Alle Bodenbeläge aus Holz sind nicht lackiert sondern mit Biofa-Öl geölt. So auch alle weiteren Holzoberflächen. Die Wände sind mit Bio-Silikatfarbe gestrichen.  Das gesamte Gebäude wurde mit aus Altpapier gewonnen Zellulosefasern gedämmt.

Zur Wärmedämmung des Doms wurden die Wände, Decken, Böden und die gewölbte Wandschale an Ort und Stelle mit Lehmbauplatten, Schilfrohr und Lehmputz ausgestattet.
Darunter sorgt eine Wandheizung für Strahlungswärme.

Energetische Bauformen werden hinterlüftet auf Einzelfundamente gegründet, dadurch kann auf erhebliche Erdbewegungen verzichtet werden.